Über mich

Meine therapeutische Haltung

Mir ist es besonders wichtig, dass du dich von mir in deinem So-Sein gesehen und angenommen fühlst. Ich möchte dir Raum geben dich auszudrücken. Und Halt, sodass du dich sicher genug für neue Erfahrungen fühlst.
Mit meiner Begleitung kannst du dich selbst noch besser kennenlernen. Und ich sage bewusst "Begleitung" - denn es geht um DEIN ganz persönliches Erleben. Du selbst bist gestaltend und kommst so (wieder) in deine Kraft.

 Mein Anspruch ist zudem eine evidenzbasierte Praxis. Das heißt, ich habe eine fundierte Ausbildung und nehme regelmäßig an Fortbildungen und Supervision teil.

Natürlich unterliege ich als Musiktherapeutin der Schweigepflicht.

Für alle, die es ganz genau wissen wollen:

Meine Qualifikation

  • seit 2022 selbstständige Tätigkeit als Kursleiterin an der vhs Chiemsee e.V. 
  • seit 2018 vertretungsweise als Musiktherapeutin in der Fachklinik für Psychosomatik St. Irmingard in Prien
  • 2019 - 2022 Fachdienst Musiktherapie im Caritas Kinderdorf Irschenberg
  • 2016 - 2019 Berufsbegleitende Weiterbildung Musiktherapie* am Freien Musikzentrum München, währenddessen Praxiserfahrung in der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Universitätsklinikums Erlangen und Fachklinik für Psychosomatik St. Irmingard in Prien
  • 2015 - 2017 Weiterbildung Systemisch-lösungsorientierte Beratung (Istob Zentrum)
  • 2014 - 2022 Tätigkeit als Sozialpädagogin bei den Ambulanten Hilfen zur Erziehung, Caritas Kinderdorf Irschenberg
  • 2010 - 2014 Studium der Sozialen Arbeit B.A. an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut



* von der Deutschen Musiktherapeutischen Gesellschaft (DMtG) anerkannt zur Zertifizierung "MusiktherapeutIin DMtG", entspricht den Standards einer musiktherapeutischen Ausbildung (SAMT).